DU MACHST DIE WELT BESSER, INDEM DU BESSER BIST //

Interpretation

Die meisten Menschen reden darüber, dass sie Veränderungen wollen.

Sie wollen eine besser laufende Wirtschaft, aber sie sind nicht bereit, sich an dem finanziellen Risiko zu beteiligen, das es braucht, um sie auf den richtigen Weg zu bringen.

Sie wollen Obdachlose von den Straßen weg haben, solange sie nicht in ihrem Viertel landen.

Sie wollen bessere Schulen, aber sie wollen dafür nicht das Bildungssystem, die Rolle der Lehrer und die der Eltern dafür auf den Kopf stellen.

Sie wollen niedrigere Versicherungskosten, aber sie wollen nicht die Änderungen in ihrem Lebensstil und ihrem Verhalten vornehmen, die das nach sich ziehen würden.

Sie wollen dünner, gesünder und glücklicher sein, aber sie wollen keine eigenverantwortlichen Maßnahmen ergreifen, die es braucht, um dorthin zu gelangen.

Die meisten Menschen wollen das Ergebnis, aber sie wollen den Weg dorthin nicht gehen. Vor allem dann, wenn es sich um eine Veränderung oder um einen Bruch in Mustern handelt, an die sie sich gewöhnt haben.

Vielleicht ist nicht Überleben ein Grundbedürfnis, sondern vielmehr das Bedürfnis, Veränderungen nicht ertragen zu müssen.

Wenn du eine bessere Welt willst, musst du bereit sein, nicht nur das Ergebnis zu wollen, sondern auch den Weg dorthin zu gehen — und das liegt an dir.

Randbemerkung

Du siehst dich selbst in der Welt.

DU MACHST DIE WELT BESSER, INDEM DU BESSER BIST //

#überschriften #stolpersteine #persönlichkeit #psychologie #mottodestages #spruchdestages #vorbild #vorbildsein #bessermachen #seidieveränderungdiedusehenwillst #weltverbessern #weltverbesserer